Allgemein

Besuch der ERMO-Gruppe

Unter der Leitung des Schwatzspycher-Hausgärtners Otmar Brändle besuchte eine Gruppe heterogener Berufsleute den Schwatzspycher und liess sich nach einem Apéro von Cornelia Knupp im Detail über die Projektgeschichte informieren.  Wie im Schwatzspycher üblich, bestand der Apéro aus Apfelsaft mit oder ohne. Schon beinahe traditionell, wurde auch diese Veranstaltung von “Überraschungsbesuchenden” umrahmt. Getreu dem Leitbild werden alle Personen höflich empfangen und geduldig informiert. An diesem Abend waren die spontanen Besucher vom Telekommunikationsfach und konnten genauestens über das alte Telefongerät im Spycher, Modell 1929, Auskunft geben.

Bei dieser Gelegenheit lernte Ernst Knupp, dass die kabelseitige Muschel des Hörers auf die linke Seite der Gabel gehört.

Musterfoto des Telefonapparats im Schwatzspycher

Musterfoto des Telefonapparats im Schwatzspycher